Login

Allgemeines zu Stiftungen

Stiften kann mehr!

Österreich leistet viel Freiwilligenarbeit, doch gemeinnützige Stiftungen gibt es nur wenige. Dabei kann ein leistungsfähiges gemeinnütziges Stiftungswesen viel erreichen. Gemeinnützige Stiftungen sorgen für Impulse in Wirtschaft und Gesellschaft und tragen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Gemeinnützige Stiftungen sind ein wesentlicher Bestandteil einer starken Zivilgesellschaft, denn sie ermöglichen Innovation und fördern den sozialen Zusammenhalt unter Beteiligung privatwirtschaftlicher Ressourcen. Insbesondere im Bereich Sport können gemeinnützige Stiftungen viel bewirken. Sport ist aufgrund seiner breiten Verankerung in allen Schichten der Gesellschaft ein leicht zugängliches Medium und erlaubt es jungen Menschen, sich gefahrlos "auszuprobieren" und zu lernen.

Ungenütztes Potenzial bei gemeinnützungen Stiftungen in Österreich

Stiftungen in Österreich

Der Anteil der rein gemeinnützigen Privatstiftungen in Österreich ist mit 6,5 Prozent vergleichsweise gering. Das Gros machen eigennützige Privatstiftungen mit mehr als 75 Prozent aus.

Privatspenden pro Einwohner
Gemeinnützige Stiftungsausgaben pro Einwohner

Gemäß einer Studie der Abteilung für Nonprofit-Management an der WU-Wien sind die Österreicherinnen und Österreicher großzügige Privatspender. Mit durchschnittlich 50 Euro pro Jahr liegen sie mit den deutschen Nachbarn (61 Euro pro Einwohner pro Jahr) nahezu gleich auf. Geht es allerdings um gemeinnützige Stiftungen, schüttet Deutschland mit 183 Euro Stiftungsausgaben pro Einwohner rund 60 Mal mehr an gemeinnützige Projekte aus als Österreich (3 Euro pro Jahr).

Quellen: Bund gemeinnütziger Stiftungen 2017, WU Wien, Fundraising Verband Austria

Best-Practice aus Österreich und Deutschland.

Zusammenarbeit ist das Schlüsselwort im Stiftungs- und Bildungsbereich. Mit Kooperationen zwischen Entrepreneuren, Stiftungen, Sportvereinen, Schulen und pädagogischen Einrichtungen lassen sich mehr Kinder und Jugendliche erreichen. Außerdem treffen in diesem Setting verschiedene Perspektiven aufeinander, die voneinander lernen und profitieren.

Dass das Zusammenspiel zwischen Privatwirtschaft und Gemeinnützigkeit im Bereich Bildung, Bewegung und Integration bereits seit vielen Jahren und sogar Jahrzehnten hervorragend funktioniert, zeigen namhafte Beispiele:

Verein Sinnstifter
Die Sinnstifter wurden 2010 durch sechs österreichische Stiftungen gegründet und unterstützen gemeinsam soziale und Bildungsprojekte in Österreich. Die Gründungsstiftungen sind die Essl Foundation, die ERSTE Stiftung, die Humer Privatstiftung, die Katharina Turnauer Privatstiftung, die Schweighofer Privatstiftung und die Unruhe Privatstiftung.

sinn-stifter.org

Bertelsmann Stiftung
Die Bertelsmann Stiftung wurde 1977 gegründet. Sie konzentriert sich u. a. auf die Bereiche frühkindliche Bildung, Schule und Hochschule

www.bertelsmann-stiftung.de

Robert Bosch Stiftung
Von Robert Bosch 1964 ins Leben gerufen, entwickelt die gleichnamige Stiftung innovative Konzepte für die Frühpädagogik und fördert Initiativen zur erfolgreichen Integration von Migranten.

www.bosch-stiftung.de

BMW Foundation Herbert Quandt
Die seit 1970 bestehende BMW Herbert Quandt Stiftung entwickelt und finanziert eigene Projekte und unterstützt andere Organisationen im Bereich Bildung und Bewegung durch Know-how.

www.bmw-stiftung.de

Lau­reus Sport for Good Foun­da­ti­on Ger­ma­ny, Aus­tria
Die 2001 gegründete Laureus Foundation mit Sitz in Stuttgart setzt sich für Sportprojekte ein, die benachteiligte Kinder bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Talente unterstützen sollen.

www.laureus.de

Menü