Login

WIR BEWEGEN UNSERE ZUKUNFT UND ERÖFFNEN CHANCEN.

motion4kids unterstützt innovative Projekte zur Bewegungs- und Bildungsförderung von Kindern zwischen drei und zehn Jahren. Damit wollen wir die Gesundheit, Lern- und sozialen Kompetenzen der Kinder verbessern, ihre Lebensqualität nachhaltig erhöhen und ihre Integration fördern. Dabei ist uns besonders wichtig, dass die Kinder Spaß haben! Denn nur mit Freude lässt sich auch gut lernen!

UNSERE AUFGABE

WIR FÖRDERN BEWEGUNG.

motion4kids setzt auf aktive Prävention. Warum spielt das schon im Kindesalter eine Rolle? Ganz einfach: Die Lebensgewohnheiten unserer Kinder haben sich in den vergangenen Jahren dramatisch verändert: Der steigende Konsum von Fast Food führt zu Übergewicht. Die verstärkte Nutzung von elektronischen Medien geht zu Lasten von körperlicher Bewegung. Häufige Folgen sind chronische Erkrankungen, Konzentrationsstörungen beim Lernen, Einschränkungen bei der Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion.

Indem wir Projekte fördern, die Kindern auf spielerische und unterhaltsame Art Zugang zu ausreichend Bewegung und einer gesunden Lebensweise bieten, wirken wir diesem Trend effektiv entgegen.

Wir wollen die Kinder in ihren (heute vermehrt digitalen) Lebenswelten abzuholen. Innovative, digitale Technologien sollen also Anreiz sein, damit sich Kinder "im echten Leben" wieder mehr bewegen.

BEWEGUNG MACHT SCHLAU!

Wer sich bewegt, ist gesünder, lernt besser und hat die besseren Chancen!

Wir unterstützen Ihr Projekt.

Aktuell läuft kein Call for projects.

Alle Projekte, die wir bisher unterstützt haben, finden Sie hier.

In den FAQ beantworten wir hoffentlich alle offenen Fragen, falls nicht wenden Sie sich gerne unter hallo@motion4kids.org an uns.

Melden Sie sich auch bei unserem Newsletter an, wir senden dann zeitgerecht alle relevanten Informationen zu.

NEWS.

Die unheilige Dreifaltigkeit - Kinderarmut, Krankheit, mangelnde Schulbildung

Hört man Kinderarmut, denkt man an Bilder aus Afrika, Südamerika oder Syrien.
Man sieht die Werbekampagnen von UNICEF, Caritas oder den SOS-Kinderdörfern vor sich.

Was man aber leicht vergisst, was weniger spektakulär, aber deswegen nicht weniger relevant ist: Auch in Österreich, in unserer Stadt, in unserer Schule, direkt vor unserer Haustüre gibt es Kinderarmut. Im Jahr 2019 waren in Österreich 17 Prozent der Gesamtbevölkerung armutsgefährdet, davon 303.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

mehr

Train@Game - die App, die Kinder bewegt

Nun ist es so weit: Sport-Attack, die Sieger unseres 2. Calls präsentieren ihre brandneue App Train@Game Gamification. Sie führt Kinder durch unterschiedliche Bewegungswelten und motiviert mittels kleiner Videosequenzen zum aktiven Mitmachen.

mehr

Das wundersame Allheilmittel - Wie Sport die Zufriedenheit fördert

Am 21.10. fand zum 7. Mal das Symposium für Kinder- und Jugendgesundheit statt.
Dort wurden die Ergebnisse der neuesten HBSC Studie (Health Behaviour in School-Aged Children) präsentiert. Diese Studie wurde 1982 in Zusammenarbeit mit der WHO entwickelt und erhebt alle vier Jahre in 42 europäischen Ländern die Gesundheit und das Gesundheitsverhalten der Schülerinnen und Schüler im Alter von 11, 13, 15 und 17 Jahren. Die Fragen beziehen sich auf den Gesundheitszustand, das Gesundheitsverhalten und die sozialen Einflussfaktoren. Sie gibt auch Einblick in psychische und physische Belastungen, Alkohol- und Tabakkonsum und das Ernährungsverhalten der Jugendlichen.

mehr

WIR-BEWEGEN-UNSERE-ZUKUNFT-BILDUNGSSTIFTUNG

Menü